Press "Enter" to skip to content

Frank und Timme

Seit 2004 verlegen die Geschäftspartnerinnen Karin Timme und Claudia Frank in Berlin wissenschaftliche Literatur mit dem Ziel, Wissen einer möglichst großen Gruppe zugänglich zu machen. Der junge Verlag widmet sich vorrangig den Geistes- und Sozialwissenschaften, Sprach- und Übersetzungswissenschaften. Besondere Schwerpunkte liegen aktuell auf den Ländern Bulgarien und Rumänien sowie der Slawistik und Romanistik.

Die Fachbereiche des Verlages liegen in den folgenden Disziplinen:

  • Philosophie
  • Theologie bzw. Religionswissenschaft
  • Kultur, Kunst, Musik und Theater
  • Wirtschaftsethik
  • Pädagogik bzw. Erziehung
  • Psychologie bzw. Sozialpädagogik
  • Politik und Soziologie
  • Literaturwissenschaft
  • Translationswissenschaft
  • Sprachwissenschaft
  • Medien bzw. Kommunikation
  • Slawistik

Auf seiner Internetseite beschreibt der Verlag, wie er arbeitet um ein Buch von der Feder des Autors unter die Brille des Lesers zu bringen.

Schriftsteller senden ein Manuskript als Word- oder PDF-Datei an die E-Mail-Adresse des Berliner Verlags. Nach sorgfältiger Prüfung auf Formkorrektheit und Druckbarkeit erhält das Buch eine ISBN-Nummer. Sollte der handgetippte Text nicht den formellen Vorgaben entsprechen, liefert der Verlag Frank & Timme die nötigen Vorgaben und technischen Mittel um die Publikationsreife zu erreichen. Wenn der Autor es sich noch einfacher machen möchte, kann er gleich die gesamte formelle Gestaltung in die versierten Hände der Berliner Verleger legen und dadurch Zeit sparen.

Formelle Publikationsreife

Nach der Ankündigung im Verzeichnis der lieferbaren Bücher können Bibliothekare und Wissenschaftler das Buch vorbestellen. Es ist dann auch bei Zwischenbuchhändlern gelistet. Buchhändlern erleichtert Frank & Timme das Auffinden durch die Vergabe von treffenden Schlagworten für die Stichwortsuche. Die Verlegerinnen übermitteln dem Autor einen Entwurf für den Text und die Gestaltung des Umschlags. Nach der Druckfreigabe durch den Autor erfolgt ein vorläufiger Andruck. Nach bestandener Prüfung im Verlag an der Wittelsbacherstraße nahe dem Preußenpark geht das Buch in den endgültigen Druck. Spätestens sechs Wochen nach Abgabe des Manuskripts hält der Autor sein Freiexemplar und entsprechende Werbeflyer in Händen. Weitere Freiexemplare gibt es für Kollegen, Freunde, Verwandte oder Mitglieder von Institutionen. Frank & Timme lädt Fachzeitschriften zur Buchbesprechung ein. Freie Rezensionsexemplare animieren die angesprochenen Journalisten, die Kunde über das neue Buch in die Welt hinaus und an ihren Leserkreis heranzutragen.

Multiple Vertriebswege

Das verkaufsfertige Buch liegt entweder in einem Umschlag aus Papier ohne Einbanddeckel oder in einem Einband aus fester Pappe überzogen mit textilem Gewebe vor. So oder so bietet es ein haptisches Erlebnis, das mit einem Tablet nicht vergleichbar ist.

Nach dem Druck sorgt der Verlag ebenso sorgfältig für den Vertrieb. Das Buch wird in einschlägigen E-Datenbanken registriert und im Internet präsentiert, auf Seiten wie Amazon, perlentaucher.de oder bücher.de. Die Homepage von Frank & Timme widmet jedem Buch eine eigene Webseite. Hier erhält der geneigte Besucher einen kleinen Einblick in den Inhalt, der Neugierde weckt und Lust macht, das Buch von vorne bis hinten durchzulesen. Darüber hinaus verbreitet Frank & Timme Buchwerbung über Verlagsprospekte und spezifische Aktionen, worunter die Buchmessen in Frankfurt und Leipzig. Auf Kongressen und Tagungen stellt der Verlag Bücher vor und kündigt Neuerscheinungen an.